Schienen im Sonnenaufgang

Betreiberwechsel

Neue Betreiber sorgen für stabilen Übergang

Übergangsfahrplan für die Abellio-Linien

Zum 1. Februar 2022 übernehmen DB Regio NRW, National Express und VIAS Rail die bis dahin von Abellio in Nordrhein-Westfalen betriebenen Zugverbindungen im Nah- und Regionalverkehr. Während der Übergangsphase bis voraussichtlich zum 27. Februar 2022 sorgt ein Übergangsfahrplan dafür, dass für alle Fahrgäste ein leistungsfähiges Angebot verfügbar ist. Fahren die Züge zur gewohnten Zeit? Müssen einzelne Fahrten entfallen? Alle aktuellen Infos zum Übergangsfahrplan im Rahmen des Betreiberwechsels finden Sie hier.

Wichtig!

Kurzfristige Änderungen auf den einzelnen Linien werden darüber hinaus in den bekannten Fahrplanauskünften aufgeführt. Bitte prüfen Sie vor Fahrtantritt Ihre Verbindungen.

 

Fahrplanauskunft

Der Übergangsfahrplan

  • neuer Betreiber ab 01.02.2022: DB Regio NRW
  • Die Linie fährt wie gewohnt weiter.
  • neuer Betreiber ab 01.02.2022: VIAS Rail
  • Die Linie wird ersatzlos bis zum Ende der Übergangsphase eingestellt.
  • neuer Betreiber ab 01.02.2022: DB Regio NRW
  • Der Verkehr wird mit Ersatzzügen betrieben (Züge sind nicht barrierefrei, Rollstühle können nach telefonischer Voranmeldung an Essen Hbf, Bochum Hbf und Hagen Hbf mitgenommen werden). Die Verstärkerzüge in den Hauptverkehrszeiten entfallen.
  • neuer Betreiber ab 01.02.2022: DB Regio NRW
  • Die Linie wird bis zum Ende der Übergangsphase eingestellt. Stattdessen verkehrt zwischen Wanne-Eickel Hbf und Bochum Hbf ein Schienenersatzverkehr, zwischen Gelsenkirchen Hbf und Wanne-Eickel Hbf besteht Parallelverkehr mit den Zügen der Linien RE 2, RE 3 und RE 42.
  • neuer Betreiber ab 01.02.2022: DB Regio NRW
  • ab 01.02.2022: Zwischen Letmathe und Iserlohn fährt bis zum Ende der Übergangsphase ein Schienenersatzverkehr.
  • neuer Betreiber ab 01.02.2022: National Express
  • Die Linie fährt wie gewohnt weiter.
  • neuer Betreiber ab 01.02.2022: National Express
  • Einstellung der Leistung zwischen Düsseldorf und Essen, Parallelverkehr ist durch RE 1 (RRX), RE 2, RE 6 (RRX) sowie weitere Linien gewährleistet. Zwischen Essen und Kassel verkehrt ein zweistündlicher Ersatzverkehr mit lokbespannten Zügen. Zudem besteht in diesem Abschnitt Parallelverkehr mit den Linien RE 1 (RRX) und RE 6 (RRX) sowie RB 89 und RE 17.
  • neuer Betreiber ab 01.02.2022: DB Regio NRW
  • ab 01.02.2022: Zwischen Letmathe und Iserlohn fährt bis zum Ende der Übergangsphase ein Schienenersatzverkehr.
  • neuer Betreiber ab 01.02.2022: VIAS Rail
  • Die Verstärkerfahrten in den Hauptverkehrszeiten werden mit Ersatzzügen betrieben (Züge sind nicht barrierefrei, Hublifte/durch das Zugpersonal anlegbare Rampen sind jeweils im Steuerwagen vorhanden). Zwischen Wesel und Bocholt verkehrt wie bisher ein Schienenersatzverkehr.
  • neuer Betreiber ab 01.02.2022: VIAS Rail
  • Bis zum 31.01.2022 verkehrt wie bisher ein Schienenersatzverkehr. Ab dem 01.02.2022 wird die Linie planmäßig eingestellt. Stattdessen verkehrt dann ein Flügelzug unter der Linie RE 19 (Düsseldorf – Arnheim / Düsseldorf – Bocholt) mit Zugteilung bzw. Vereinigung in Wesel.
  • neuer Betreiber ab 01.02.2022: DB Regio NRW
  • Die Linie wird ersatzlos bis zum Ende der Übergangsphase eingestellt (alternative Linien: S 3, S 9).
  • neuer Betreiber ab 01.02.2022: DB Regio NRW
  • Die Linie fährt wie gewohnt weiter.
  • neuer Betreiber ab 01.02.2022: DB Regio NRW
  • Die Linie fährt wie gewohnt weiter.
  • neuer Betreiber ab 01.02.2022: VIAS Rail
  • Der Takt wird reduziert: Die Linie fährt von montags bis freitags abwechselnd im 20- und 40-Minuten-Takt und somit bis zum Ende der Übergangsphase nur noch zwei Mal pro Stunde. An den Wochenenden gilt der normale Fahrplan.
  • neuer Betreiber ab 01.02.2022: DB Regio NRW
  • Die Linie fährt wie gewohnt weiter.

Im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr dürfen Besitzer*innen eines Abo-Tickets (Ticket1000, Ticket2000, BärenTicket, FirmenTicket, FlexJob) vom 17. Januar bis einschließlich 27. Februar 2022 folgende IC-/EC-Züge an den genanten Tagen nutzen:

Strecke Zugnummer Abfahrtszeit Nutzung
Düsseldorf -
Dortmund
IC 2155 09:43 Uhr 17. Januar bis
18. Februar 2022
IC 1959 11:12 Uhr 21. Januar bus 18. Februar 2022
(freitags und sonntags)
IC 2010 11:18 Uhr freitags
IC 1916 14:14 Uhr freitags
IC 2157 15:43 Uhr 17. Januar bis 18. Februar 2022
IC 2006 16:12 Uhr samstags
IC 2012 17:14 Uhr 26. und 27. Februar 2022
IC 118 19:13 Uhr 26. und 27. Februar 2022
EC 114 20:10 Uhr 26. und 27. Februar 2022
IC 1910 23:09 Uhr sonntags
Dortmund -
Düsseldorf
IC 2319 05:36 Uhr täglich
IC 2003 05:49 Uhr montags bis freitags
IC 2013 09:49 Uhr 31. Januar bis 4. Februar 2022
IC 2156 11:16 Uhr täglich, jedoch nicht vom 31. Januar
bis 4. Februar 2022
IC 1915 11:49 Uhr 28. Januar 2022
IC 2015 11:49 Uhr 11. und 18. Februar 2022
IC 2011 13:51 Uhr freitags und sonntags
IC 2152 17:16 Uhr 17. Januar bis 18. Februar 2022
IC 1952 21:59 Uhr freitags und sonntags,
jedoch nicht vom 20. bis 27. Februar 2022

Fragen und Antworten

Da die Eisenbahnverkehrsunternehmen DB Regio NRW, National Express und VIAS Rail den Betrieb der übernommenen Linien wie bisher gewohnt fortführen werden, ändert sich für die Fahrgäste nichts. Nur während der Übergangsphase kann es durch die Umstellungen vereinzelt linienspezifisch zu Einschränkungen kommen.

Die neuen Betreiber arbeiten mit Hochdruck daran, den Zugverkehr für alle betroffenen Linien in NRW so schnell wie möglich zu organisieren. Dies ist jedoch mit großen logistischen Herausforderungen verbunden. Ein Beispiel: Die Triebfahrzeugführer*innen und Zugbegleiter*innen wechseln zwar mit zum neuen Betreiber, müssen aber von ihrem neuen Arbeitgeber eingearbeitet und ausgestattet werden. Parallel dazu werden die bislang eingesetzten Fahrzeuge auf die Anforderungen der drei neuen Eisenbahnverkehrsunternehmen angepasst und für ihre künftigen Einsätze vorbereitet. Um die Strecken während dieser Orientierungsphase dennoch leistungsstark bedienen zu können, wurde ein Übergangsfahrplan gemeinsam mit den betroffenen Bahnunternehmen in NRW entwickelt und abgestimmt.

Basis für die Mobilitätsgarantie NRW ist immer der jeweils geltende Fahrplan, in diesem Fall also der Übergangsfahrplan. Wenn in diesem Rahmen bestimmte Linien planmäßig später abfahren oder ausfallen, kann die Mobilitätsgarantie NRW nicht genutzt werden. Kommt es allerdings im Übergangsfahrplan zu Verspätungen ab 20 Minuten oder zu einem Ausfall, greift die Mobilitätsgarantie NRW wieder. Hier finden Sie nähere Informationen zur Mobilitätsgarantie NRW.

Der Übergangsfahrplan gilt voraussichtlich bis zum 27. Februar 2022. Ab dann kehren die Eisenbahnverkehrsunternehmen voraussichtlich wieder zum Regelbetrieb zurück.

Fahrgäste, die einen Gegenstand in einem Abellio-Zug verloren haben, wenden sich bitte an den Fundservice der DB:

 

Fundservice-Hotline der DB: 030 586020909
(Mo - Sa von 8-20 Uhr, sonn- und feiertags von 10-20 Uhr)

 

Auch die DB-Servicemitarbeiter*innen in den Bahnhöfen helfen Ihnen gerne weiter. Eine Abholung bzw. ein Versand der Fundsachen ist nach Rücksprache mit der DB zu klären.

Kontaktdaten der Betreiber

Abellio Rail NRW

E-Mail: kundenmanagement@abellio.de
Hotline: 0800 2235546 (kostenfrei)
zur Website

DB Regio NRW

E-Mail: kundendialog.nrw@deutschebahn.com  
Service-Telefon: 0211 91309333
zur Website

National Express

E-Mail: kundendialograil@nationalexpress.de
Service-Telefon: 0221 13999444
zur Website

VIAS Rail

E-Mail: kundenservice@vias-online.de
Telefon: 02421 2769300
zur Website