Service

FAQ und
Downloads

Fragen, Antworten und Infomaterial

Hier finden Sie die am häufigsten gestellten Fragen und hilfreiche Downloads nach Themen sortiert. Klicken Sie einfach auf das Thema und Sie erhalten die entsprechende Antwort oder Datei.

Tickets und Tarife

Der NRW-Tarif ist der landesweite Tarif für Nahverkehrsfahrten zwischen den Regionen des Landes Nordrhein-Westfalen. Er bietet Tickets für einzelne Fahrten, Tagestickets, Wochentickets, Monatstickets und Jahrestickets, außerdem Anschlusstickets für Kunden, die Zeitkarten der nordrhein-westfälischen Verkehrsverbünde nutzen.

Die Verbundtickets gelten in den jeweiligen Regionen der Verkehrsverbünde Rhein-Ruhr (VRR), Rhein-Sieg (VRS), Aachen (AVV) und des Westfalentarifs. Der NRW-Tarif gilt für landesweite Nahverkehrsfahrten, die über die jeweiligen Verbundgrenzen führen.

Im NRW-Tarif gibt es für Auszubildende sowie für Schülerinnen und Schüler das SchönerMonatTicket NRW Azubi bzw. das SchönerMonatTicket NRW Azubi Abo, die nur für landesweite Nahverkehrsfahrten gelten. Die einzelnen Verbundtarife – VRR, VRS, AVV und WestfalenTarif – bieten darüber hinaus Schülertickets und Azubitickets mit regionaler Gültigkeit an.

Für Pendler und Vielfahrer bietet der NRW-Tarif das SchönerMonatTicket NRW und das SchönesJahrTicket NRW an. Beide Tickets gibt es auch im Abonnement als das SchönerMonatTicket NRW Abo und SchönesJahrTicket NRW Abo. Wer 60 Jahre alt und aktiv ist, nutzt das Schöne60Ticket NRW. Außerdem bieten die einzelnen Verbundtarife – VRR, VRS, AVV und WestfalenTarif – Job- und Monatstickets an.

Die Preisangaben für die Pauschalpreistickets des NRW-Tarifs finden Sie in unseren Ticketbeschreibungen sowie im Tariffolder. Dazu gehören nachfolgende Tickets: SchöneFahrtTicket NRW, SchönerTagTicket NRW Single, SchönerTagTicket NRW 5 Personen, EinfachWeiterTicket, SchönesJahrTicket NRW, Schöne60Ticket NRW, SchöneFerienTicket NRW und FahrradTagesTicket NRW. Die Preise für die Relationspreistickets des NRW-Tarifs, SchöneReiseTicket NRW, AnschlussTicket NRW, SchöneWocheTicket NRW und das SchönerMonatTicket NRW, werden streckenbezogen berechnet. Hier können Sie die Preise über unsere Fahrplanauskunft und den angeschlossenen Tarifberater ermitteln.  

Die Tickets des NRW-Tarifs sind an allen DB Automaten, in den DB Reisezentren in NRW sowie bei weiteren Eisenbahnverkehrsunternehmen in NRW erhältlich. Pauschalpreistickets sind in den Verkaufsstellen vieler weiterer Verkehrsunternehmen und teilweise auch beim Busfahrer erhältlich.

Darüber hinaus gibt es viele Tickets im Online-Ticketshop der Deutschen Bahn sowie als HandyTickets über die Accounts der Verkehrsverbünde in NRW. Abo-Tickets im NRW-Tarif sind über die Vertriebspartner DB Vertrieb GmbH, ASEAG, OWL Verkehr GmbH und die Rheinbahn erhältlich.

SchönerTagTicket NRW

Grundsätzlich ist es möglich, dass einzelne Gruppenmitglieder an einer späteren Haltestelle zusteigen. Allerdings muss klar erkennbar sein, dass diese zur Reisegruppe gehören. Denn die Erweiterung und Veränderung der Zusammensetzung der Reisegruppe nach Fahrtantritt ist nicht erlaubt, ebenso wenig wie die Weitergabe bereits genutzter SchönerTagTickets NRW 5 Personen. Je nach ausgebendem Verkehrsunternehmen enthält das SchönerTagTicket NRW 5 Personen ein Namensfeld, das bei mehreren gemeinsam reisenden Personen durch den Kunden mit der längsten Reisestrecke in Druckbuchstaben ausgefüllt werden muss. Auf Nachfrage muss sich der Kunde durch einen amtlichen Lichtbildausweis ausweisen können.

Nein. Das SchönerTagTicket NRW Single und das SchönerTagTicket NRW 5 Personen gelten – wie der Name sagt – einen Tag lang. Allerdings gilt der Tag immer bis zum sogenannten Betriebsschluss und der ist jeweils bis 3.00 Uhr des Folgetags. Wer also ein Ticket für den Samstag kaufen, kann damit noch nach Mitternacht am Sonntag bis 3.00 Uhr in der Frühe fahren.

Das SchönerTagTicket NRW Single und das SchönerTagTicket NRW 5 Personen gelten in allen Bussen und Bahnen des NRW-Nahverkehrs. Bei Fahrten über die Landesgrenzen hinaus gibt es einige Sonderregelungen. Diese sind im Anhang 1c zu den Tarifbestimmungen für den NRW-Tarif erklärt.

AnschlussTicket NRW / EinfachWeiterTicket

Das AnschlussTicket NRW brauchen Sie für Fahrten zwischen den rheinischen Verkehrsverbünden AVV, VRS und VRR und dem WestfalenTarif. Voraussetzung ist, dass Sie für eine Teilstrecke der Fahrt schon ein gültiges Ticket besitzen – und zwar eine Zeitkarte oder ein KombiTicket eines Verkehrsverbunds oder Gemeinschaftstarifs, eine Zeitkarte des NRW-Tarifs, ein Fernverkehrsticket oder ein sonstiges DB-Ticket.

Im NRW-Tarif gibt es zwei Tickets, mit denen Sie bei landesweiten Fahrten den Gültigkeitsbereich eines vorhandenen Zeit- oder Abotickets erweitern können: erstens das EinfachWeiterTicket für Fahrten zwischen den Verkehrsverbünden Rhein-Ruhr (VRR), Rhein-Sieg (VRS) und Aachen (AVV, zweitens das AnschlussTicket NRW für Fahrten zwischen den rheinischen Verkehrsverbünden VRR, VRS sowie AVV und dem WestfalenTarif. Darüber hinaus bieten die vier Verbundtarife VRR, VRS, AVV und WestfalenTarif eigene Zusatz- oder Anschlusstickets an. Dieses Tickets erweitern ebenfalls den Gültigkeitsbereich einer vorhandenen Zeitkarte oder bieten weitere Zusatzleistungen, aber sie gelten immer nur innerhalb des ausgebenden Verkehrsverbundes.

Das AnschlussTicket NRW gilt für Fahrten aus den Verkehrsverbünden AVV, VRS oder VRR in das Verkehrsgebiet des WestfalenTarifs – oder umgekehrt. Der Preis für dieses Ticket wird streckenbezogen berechnet. Das EinfachWeiterTicket gibt es zum Pauschalpreis und es gilt für Fahrten zwischen den Verkehrsverbünden AVV, VRS und VRS. Beide Tickets können nur von Kunden genutzt werden, die ein Abo-, Zeit- oder Kombitickets ihres Verkehrsverbundes oder eine Zeitkarte des NRW-Tarifs haben.

Die richtige Anschlussgemeinde finden Sie mit Hilfe unserer Fahrplanauskunft und dem dort angeschlossenen Tarifberater. Sie müssen allerdings den genauen Geltungsraum Ihres Abo-, Zeit- oder Kombitickets kennen. Diesen erfragen Sie am besten bei Ihrem Verkehrsunternehmen.

Reisen mehrere Personen im Rahmen einer Mitnahmeregelung zusammen, so ist bei Vorlauf- oder Anschlussfahrten für jede Person entweder ein zusätzliches AnschlussTicket NRW (bei Fahrten zwischen VRR, VRS, AVV und dem WestfalenTarif) bzw. ein zusätzliches EinfachWeiterTicket (bei Fahrten zwischen VRR, VRS und AVV) erforderlich.

Fahrtenplanung und Ticketkauf

Mit unserer Fahrplanauskunft können Sie jede Fahrt – ob tägliche Berufswege oder Ausflüge mit Freunden – schon im Voraus planen. Sie geben einfach in der Eingabemaske die gewünschte Fahrt mit Start, Ziel, Datum und Uhrzeit ein. Beim Klick auf „Verbindung suchen“ zeigt diese die möglichen Verbindungen an. Unter jeder Fahrt steht ein Hinweis, ob ein Ticket des NRW-Tarifs oder eines Verkehrsverbundes benötigt wird. Mit dem angeschlossenen Tarifberater können Sie außerdem eine persönliche Tarifempfehlung ermitteln.

Unsere Fahrplanauskunft weist für jede Fahrt aus, ob ein Ticket des NRW-Tarifs oder eines Verkehrsverbundes benötigt wird.

Bei der Wahl des passenden Tickets aus dem NRW-Tarif hilft der Tarifberater, den Sie über unsere Fahrplanauskunft finden. Sie geben dort einfach die gewünschte Fahrt in die Eingabemaske ein. Beim Klick auf „Verbindung suchen“ zeigt diese die möglichen Verbindungen an. Unter jeder Fahrt steht ein Hinweis, ob ein Ticket des NRW-Tarifs oder eines Verkehrsverbundes benötigt wird.

Bei Fahrten innerhalb eines Verkehrsverbundes wird das jeweilige Ticket aus dem Verbundtarif für die Einzelfahrt angezeigt. Über den Button "Tarifberater" geht es dann auf die jeweilige Internetseite des Verkehrsverbundes.

Gilt für die Strecke der NRW-Tarif, wird der Preis für das SchöneReiseTicket NRW für die Einzelfahrt angezeigt. Klicken Sie dann auf den Button "Tarifberater"  und geben Sie dort Ihr Fahrtenprofil an. Dann ermittelt der Tarifberater eine persönliche Tarifempfehlung.

Den Tarifberater finden Sie über unsere Fahrplanauskunft. Dort geben Sie einfach in die gewünschte Fahrt ein. Beim Klick auf „Verbindung suchen“ zeigt diese die möglichen Verbindungen an. Unter jeder Fahrt steht ein Hinweis, ob ein Ticket des NRW-Tarifs oder eines Verkehrsverbundes benötigt wird.

Bei Fahrten innerhalb eines Verkehrsverbundes wird das jeweilige Ticket aus dem Verbundtarif für die Einzelfahrt angezeigt. Über den Button "Tarifberater" geht es dann auf die jeweilige Internetseite des Verkehrsverbundes.

Gilt für die Strecke der NRW-Tarif, wird der Preis für das SchöneReiseTicket NRW für die Einzelfahrt angezeigt. Der Klick auf den Button "Tarifberater" führt dann zum Tarifberater für den NRW-Tarif. Hier finden Sie zunächst Informationen zum Geltungsbereich des für die Fahrt ausgewiesenen Tickets.

Darüber hinaus können Sie eine auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Tarifempfehlung ermitteln. Dafür geben Sie ein genaues Reiseprofil ein, zum Beispiel ob eine Hin- und Rückfahrt oder regelmäßige Fahrten anstehen. Wer eine Zeitkarte besitzt und eine Anschlussfahrt unternehmen will, wählt zu seinem Tarifraum das vorhandene Ticket aus. Zusatzangaben wie Schüler oder Studierender sind ebenso möglich wie die Preisberechnung für Gruppenfahrten. Durch einen Klick auf „Tarifempfehlung berechnen“ liefert das System eine maßgeschneiderte Tarifempfehlung. Beim AnschlussTicket NRW wird zudem die Anschluss-Gemeinde angegeben, ab der das Ticket beim Kauf gelöst werden muss.

Grenzverkehre

Wenn Sie ein Zeit-, Abo- oder Kombiticket der Verkehrsverbünde VRS, VRR oder AVV haben, können Sie für alle Fahrten zwischen diesen Verkehrsverbünden grundsätzlich das EinfachWeiterTicket nutzen. Im direkten Grenzverkehr gelten bestimmte Übergangsregelungen, für Fahrten zwischen Köln und Düsseldorf etwa gilt der VRS-Tarif, zwischen Erkelenz und Mönchengladbach der AVV-Tarif und zwischen Dortmund und Kamen der WestfalenTarif. Welches Ticket Sie für welche Fahrten brauchen, ermitteln Sie mit Hilfe unserer Fahrplanauskunft.  

Mit einem Abo-, Zeit- oder Kombiticket brauchen Sie für Fahrten aus den rheinischen Verkehrsverbünden AVV, VRS oder VRR in das Verkehrsgebiet des WestfalenTarifs – oder umgekehrt – das AnschlussTicket NRW. Die richtige Anschlussgemeinde ermitteln Sie mit Hilfe unserer Fahrplanauskunft und dem dort angeschlossenen Tarifberater. Grundsätzlich gilt für Fahrten zwischen den rheinischen Verkehrsverbünden und dem WestfalenTarif der NRW-Tarif. Es gibt einige Ausnahmen und Sonderregelungen im Grenz- und Übergangsverkehr, beispielsweise gilt zwischen Dortmund und Kamen der WestfalenTarif. Welches Ticket Sie für welche Fahrten brauchen, ermitteln Sie mit Hilfe unserer Fahrplanauskunft. 

Mobilitätsgarantie NRW

Verbindliche Informationen zur Mobilitätsgarantie NRW finden Sie unter mobigarantie-nrw.de sowie im jahresaktuellen Flyer zur Mobilitätsgarantie, der auch in vielen Kundenzentren der Verkehrsunternehmen in NRW ausliegt. 

Den Erstattungsantrag zur Mobilitätsgarantie NRW finden Sie zum Download unter mobigarantie-nrw.de sowie im jahresaktuellen Flyer zur Mobilitätsgarantie, der auch in vielen Kundenzentren der Verkehrsunternehmen in NRW ausliegt. 

Die Mobilitätsgarantie NRW greift grundsätzlich nicht bei Verspätungen, die während der Fahrt auftreten, sowie bei Streiks, Bombendrohungen, Unwetter und Naturgewalten. Bei Streiks und Bombendrohungen informieren die Verkehrsunternehmen, soweit dies möglich ist. Maßgeblich bei Unwettern und Naturgewalten sind Warnungen des Deutschen Wetterdienstes.

Nein. Kosten für eine private Pkw-Nutzung können im Rahmen der Mobilitätsgarantie NRW nicht erstattet werden. Erstattet werden vollständig die Kosten für die Nutzung von IC, EC oder ICE sowie anteilig die Kosten für ein Taxi (tagsüber bis zu 25 Euro pro Person und in den Abend- und Nachtstunden zwischen 20 und 5 Uhr bis zu 50 Euro).

Die Mobilitätsgarantie NRW fällt nicht unter EU-Recht; die daran beteiligten Verkehrsunternehmen geben sie freiwillig. Die Erstattung trägt immer das Verkehrsunternehmen, das die verspätete oder ausgefallene Bus- oder Bahnlinie betreibt. Damit die Erstattungsanträge überprüfbar bleiben, greift die Mobilitätsgarantie nur an der Starthaltestelle. Allerdings können die betroffenen Fahrgäste dann mit IC, EC oder ICE bzw. mit dem Taxi direkt zu ihrem eigentlichen Ziel fahren. Bei der Taxinutzung werden die Kosten allerdings nur anteilig erstattet, tagsüber bis zu 25 Euro pro Person und in den Abend- und Nachtstunden zwischen 20 und 5 Uhr bis zu 50 Euro.

Eine Erstattung zusätzlicher Fahrtkosten im Nahverkehr sieht die Mobilitätsgarantie NRW nicht vor. Wenn hier eine Erstattung erfolgt, dann ist dies eine Kulanzleistung der Verkehrsunternehmen.

Die Züge anderer Anbieter im Fernverkehr sind nicht in die Verbundtarife integriert, deshalb ist eine Nutzung anderer Fernverkehrszüge als die der Deutschen Bahn, nämlich IC, EC und ICE, im Rahmen der Mobilitätsgarantie NRW nicht möglich.

Grundsätzlich kommt die Mobilitätsgarantie NRW nur bei Ausfällen und Abfahrtsverspätungen ab 20 Minuten an der Starthaltestelle zur Anwendung. Nicht aber, wenn das betreffende Verkehrsmittel wegen Überfüllung keine weiteren Fahrgäste mehr mitnehmen kann.

Teilen sich mehrere Personen im Rahmen der Mobilitätsgarantie NRW ein Taxi, so muss jede Person einen eigenen Erstattungsantrag stellen und eine Quittung über die anteiligen Taxikosten einreichen. Dies gilt auch für Personen, die im Rahmen einer Mitnahmeregelung auf einem Ticket „mitfahren“.

Die Mobilitätsgarantie NRW gilt selbstverständlich auch für Schwerbehinderte mit eingetragener Fahrtberechtigung im ÖPNV. Es gelten dieselben Bedingungen wie für andere Fahrgäste auch. Maßgeblich sind die jeweils geltenden Beförderungsbedingungen Nahverkehr NRW.

Umtausch und Erstattung

Die Erstattungs- und Umtauschregelungen unterscheiden sich je nach Ticketart im NRW-Tarif. Eine „Erstattung“ ist eine Rückgabe des gekauften Tickets an das Verkehrsunternehmen, der Kunde erhält den Fahrpreis (ggf. anteilig) zurück. Beim „Umtausch“ wird das gekaufte Ticket gegen ein anderes getauscht und der Differenzbetrag zwischen altem und neuem Ticket des NRW-Tarifs ausgeglichen. In beiden Fällen sind ggf. in den Tarifbestimmungen festgelegte Gebühren zu zahlen, um die Transaktionskosten des Verkehrsunternehmens auszugleichen. Die Details der Umtausch- und Erstattungsregelungen sind in Punkt 5 der Tarifbestimmungen für den NRW-Tarif erläutert.

Bitte beachten Sie: Tickets, die über Online-Shops bezogen werden, können nicht widerrufen oder storniert werden, da diese ausgedruckt und zur sofortigen Nutzung verwendet werden können.

Das SchöneFahrtTicket NRW, das SchönerTagTicket NRW, das FahrradTicket NRW und das SchöneFerienTicket NRW können nur vor dem ersten Geltungstag umgetauscht werden. Eine Erstattung ist nicht möglich. Online gekaufte Tickets können generell nicht umgetauscht werden, da diese ausgedruckt und zur sofortigen Nutzung verwendet werden können. Bei den Jahrestickets des NRW-Tarifs – SchönesJahrTicket NRW, SchönesJahrTicket NRW Abo, Schöne60Ticket NRW – ist ein Umtausch ebenfalls nur vor dem ersten Geltungstag möglich. Eine anteilige Fahrtkostenerstattung kann beim SchönesJahrTickets NRW bei mehr als 30 Tagen Krankheit im Geltungszeitraum erfolgen.

Das SchöneReiseTicket NRW, das SchöneReiseTicket NRW Gruppe und das AnschlussTicket NRW können vor dem ersten Geltungstag umgetauscht und erstattet werden. Danach ist ein Umtausch unter Abzug einer Bearbeitungsgebühr und ggf. einer Überweisungsgebühr möglich. Online gekaufte Tickets können generell nicht umgetauscht werden, da diese ausgedruckt und zur sofortigen Nutzung verwendet werden können. Die Relationspreistickets für eine Woche / einen Monat – SchöneWocheTicket NRW, SchönerMonatTicket NRW, SchönerMonatTicket NRW Azubi – können vor dem ersten Geltungstag umgetauscht und erstattet werden. Nach dem ersten Geltungstag ist ein Umtausch gegen Zahlung einer Bearbeitungsgebühr möglich, eine Erstattung kann nur bei persönlichen Tickets erfolgen.

Undatierte Tickets des NRW-Tarifs sind bis zur nächsten Tarifanpassung uneingeschränkt gültig. Die Tarifanpassungen im NRW-Tarif erfolgen in der Regel zum Jahreswechsel. Danach können die Tickets noch drei Monate bis zum 31. März genutzt werden. Anschließend können die Tickets noch bis zu drei Jahre nach der Tarifanpassung beim verkaufenden Verkehrsunternehmen gegen ein Ticket zum aktuellen Preisstand (ohne Gebühr) umgetauscht werden. Online-gekaufte Tickets können generell nicht umgetauscht werden, da diese ausgedruckt und zur sofortigen Nutzung verwendet werden können.

Datierte Tickets des NRW-Tarifs können nur vor dem ersten Geltungstag umgetauscht werden. Ab dem ersten Geltungstag greifen unterschiedliche Regelungen. Die Details sind in Punkt 5 der Tarifbestimmungen für den NRW-Tarif erläutert.

Ein Abonnement im NRW-Tarif, z.B. SchönerMonatTicket NRW Abo, SchönesJahrTicket NRW Abo oder Schöne60Ticket NRW Abo, muss immer bei dem Vertriebspartner gekündigt werden, mit dem der Abonnementvertrag geschlossen wurde. Nach Ablauf von 12 Monaten kann das Abonnement zum Ende eines jeden Kalendermonats gekündigt werden. Die Kündigung muss bis zum 10. Tag des Vormonats in Textform an das Verkehrsunternehmen erfolgen. Die weiteren Abonnementbedingungen sind in Anhang 2 der Tarifbestimmungen für den NRW-Tarif erläutert.

Downloads