Eisenbahn-Viadukt, Altenbeken

"Goldene Brücke" über das Beketal

Eisenbahn-Viadukt, Altenbeken
Foto: Hans Jürgen Wessels

Angesichts des gewaltigen Bauwerks, dem Wahrzeichen der Gemeinde Altenbeken, geraten nicht nur Eisenbahnfans ins Schwärmen.

"Ich hatte geglaubt, eine goldene Brücke vorzufinden, weil sie so unglaublich viele Taler gekostet hat", soll der preußische König Friedrich Wilhelm IV. bei der Eröffnung des Beke-Viadukts im Juli 1853 gesagt haben. Das 482 Meter lange und 35 Meter hohe Bauwerk, das mit 24 Bögen das Beketal überspannt, ermöglichte den Bau der Eisenbahnlinie zwischen Paderborn und Warburg.

In Anspielung auf die königlichen Worte verewigten die Altenbekener eine goldene Brücke in ihrem Stadtwappen. Besonders faszinierend ist der Anblick des Viadukts bei Dunkelheit, wenn 20 der 24 Bögen angeleuchtet werden.

Weitere Informationen:

www.altenbeken.de

Information

Region:
WestfalenTarif
Altenbekener Viadukt

33184 Altenbeken