Heimat-Tierpark Olderdissen, Bielefeld

Heimische Tierwelt hautnah erleben

Heimat-Tierpark Olderdissen, Bielefeld
Foto: Umweltbetrieb

Rotwild durch die Wälder streifen oder Fischotter durch Flüsse flitzen sehen, das ist in der heutigen Zeit in freier Natur kaum noch möglich. Wer dennoch heimische Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten möchte, sollte dem Heimat-Tierpark Olderdissen in Bielefeld einen Besuch abstatten. Auf der knapp 16 Hektar großen Anlage bieten Teiche, Wiesen und Wälder genug Platz für die artgerechte Haltung von über 450 Tieren in 90 europäischen Arten. Besucher erleben neben Greif- und Wasservögeln Raubtiere wie Füchse, Luchse und Bären sowie Haus- und Nutztiere wie Esel, Ziegen und Meerschweinchen – das ganze Jahr über, rund um die Uhr, sogar nachts.

Besonders beliebt sind Besuche im Heimat-Tierpark Olderdissen zu Fütterungszeiten: Wenn Wolf und Co. frühstücken, ist das ein besonderes Spektakel. Daneben können Tierfreunde speziell zusammengestelltes Futter für Hochlandrinder, Pferde und weitere Tiere kaufen, ansonsten ist das Füttern verboten. Noch näher heran kommen Besucher in der Tierpräparate-Ausstellung, in der 650 Präparate heimischer Tiere zu sehen sind. Teilweise heißt es dort sogar „Anfassen erlaubt“. 

Weitere Informationen:

www.bielefeld.de/de/un/tpo

Information

Region:
WestfalenTarif
Heimat-Tierpark Olderdissen
Dornberger Str. 149 a
33619 Bielefeld