Zwei Schülerinnen in Sommerkleidung stehen vor einem Bahnhof und schauen fröhlich auf ein Handy.

Neanderthal Museum in Mettmann

Das Tal, in dem vor 160 Jahren ein Skelett aus der Steinzeit gefunden und so weltberühmt geworden ist, lädt zu einer Zeitreise mit Mensch, Auerochse und Wisent.

Neanderthal Museum in Mettmann
Foto: Neanderthal Museum

Wie weit die Kulturgeschichte im Westen Deutschlands zurückreicht, zeigt das Neanderthal Museum in Mettmann: In der Nähe der Stelle, wo vor 160 Jahren der Neandertaler gefunden wurde, erzählt die Dauerausstellung mit vielen Mitmachstationen sehr anschaulich aus vier Millionen Jahren Menschheitsgeschichte. Zu den Highlights gehört ein neues Spiegelkabinett, in dem Menschen von heute ihrem berühmten Verwandten aus der Steinzeit begegnen.

Rund um das Museum lohnen weitere kurze Abstecher: Da wäre zum einen der Fundort des berühmten Skeletts, der nur wenige hundert Meter entfernt ist. Zum anderen gibt es in der Nähe auch lebendige Zeugen aus vergangenen Zeiten: In einem Wildgehege sind Tierarten zu sehen, die bereits in der Eiszeit vorkamen, etwa urtümliche Auerochsen, Wisente und Tarpane. Ein Besuch des Eiszeitliches Wildgeheges lässt sich mit einem Besuch im Neanderthal Museum zu einer spannenden Tagestour verbinden.

Zur Website des Neanderthal Museums


Anfahrt

Mit der S 28 bis Neanderthal, Mettmann sowie der Linie 741 oder 743 bis Neanderthal/Museum, Mettmann

Information

Region:
VRR
Neanderthal Museum
Talstrasse 300
40822 Mettmann