Ansicht einer dunkelroten Wand im Museum, an der viele Bilder in historischen Rahmen hängen.

Glasmuseum Lette, Coesfeld

In Coesfeld-Lette befindet sich eine der bedeutendsten Glassammlungen Europas.

Glasmuseum Lette, Coesfeld
© Elisa Ekler

Vergangenheit und Zukunft verschmelzen im Glasmuseum Lette – zum einen durch die Mischung aus moderner und alter Architektur, zum anderen durch die umfangreiche Glassammlung, die in über 40 Jahren engagierter Sammeltätigkeit von Lilly Ernsting gewachsen ist. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Kurt Ernsting gründete die Sammlerin 1996 das Glasmuseum, um ihre Freude am Glas zu teilen. Mittlerweile ist ein zentrales Anliegen des Museums, neue Tendenzen in der Glaskunst aufzuspüren, auszustellen und so die Sammlung durch qualitativ hochwertige Werke zu erweitern. Außerdem zeigt das Haus in regelmäßigen Abständen Sonderausstellungen rund um das Medium Glas.

Vom 2. November 2019 bis zum 5. Januar 2020 zeigt das Glasmuseum Lette eine Sonderausstellung mit rund 50 Werken von ehemaligen Absolventen und jetzigen Schülern der Glasfachhochschule Hadamar. Die Werke zeichnen sich allesamt durch eine perfekte Beherrschung im Umgang mit unterschiedlichen Glastechniken aus. Was sie jedoch voneinander unterscheidet, ist, dass jedes Werk eine individuelle Brechung und Re-Interpretation der Techniken aufweist. Das Ensemble der ausgestellten Werke der Schau „Fokus Glas. Freies und angewandtes Glas aus der Staatlichen Glasfachschule Hadamar“ changiert von Abstraktion bis Figuration und zeigt, dass das Medium Glas immer noch aktuell und facettenreich ist.

Weitere Informationen:
www.glasmuseum-lette.de

Anfahrt:
Von Lette (Kr Coesfeld), Bahnhof mit der Buslinie B51 bis Haltestelle „Lette (Kr Coesfeld), Glasmuseum“.

Information

Region:
WestfalenTarif
Glasmuseum Lette – Alter Hof Herding
Letter Berg 38
48653 Coesfeld