Ansicht einer dunkelroten Wand im Museum, an der viele Bilder in historischen Rahmen hängen.

Schloss Moyland, Bedburg-Hau

Moderne Kunst in alten Gemäuern.

Schloss Moyland, Bedburg-Hau
Foto: Stiftung Museum Schloss Moyland/Lokomotiv.de

Nicht nur für Beuys-Fans ist das Museum Schloss Moyland mit seiner umfangreichen Kunstsammlung ein echter Leckerbissen. Die Anlage begeistert auch durch ihre Architektur von Schloss und Garten.

Mit Fug und Recht darf sich Moyland als kulturelles Zentrum von internationalem Rang bezeichnen. Das historische Ensemble verbindet die Gebäude und die Gartenkunst des 19. Jahrhunderts auf besondere Weise mit zeitgenössischer Kunst. Rund 60.000 Exemplare umfasst die Kunstsammlung der beiden Brüder Hans und Franz Joseph van der Grinten, die sich ausschließlich auf die Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts konzentriert. Allein von Joseph Beuys zählen fast 5.000 Arbeiten zur ständigen Ausstellung.

Damit verfügt Moyland über den weltweit größten Bestand an Werken des Künstlers. Die Nebengebäude des Schlosses sind Schauplatz wechselnder Ausstellungen, von Konzerten oder Lesungen. Besonders sehenswert in den Außenanlagen sind der Skulpturenpark mit plastischen Arbeiten des 20. Jahrhunderts und ein Kräutergarten. 2007 feiert das Museum sein zehnjähriges Bestehen, zudem blickt das Schloss selbst bereits auf 700 Jahre Historie zurück, was mit zahlreichen Veranstaltungen und einem attraktiven Ausstellungsprogramm gewürdigt wird.

Bis zum 24. Februar 2020 zeigt das Museum Moyland die Ausstellung „Herzenssache – Wilhelm Busch malt“. Wilhelm Busch ist vor allem mit seinen Bildergeschichten berühmt geworden. Als „Erfinder“ des Comics erlangte er mit „Max und Moritz“ weltweite Bekanntheit. Weniger vertraut ist jedoch, dass Busch neben seinen Comics auch ein großes malerisches Werk vorzuweisen hat. Hauptsächlich widmete er sich expressiven Landschaften und dramatischen Wetterstimmungen, die an die niederländische Malerei des 17. Jahrhunderts anknüpfen. Mit wechselhaften, skizzenhaften Pinselstrichen und kontrastreichem Farbauftrag können die Werke Buschs als Wegbereiter der modernen Malerei angesehen werden.

Weitere Informationen:
www.moyland.de

Anfahrt:
Ab Bahnhof Kleve oder Xanten mit der Buslinie 44, Haltestelle "Schloss Moyland".

Information

Region:
VRR
Schloss Moyland
Am Schloss 4
47551 Bedburg-Hau