Luftaufnahme des Rheins in der Nähe von Bad Honnef.

Nationalpark Eifel

Vom Rurstausee bis zur belgischen Grenze: Die Eifel steht für Natur-Erlebnisse der besonderen Art.

Nationalpark Eifel
© r.classen / Shutterstock

Der erste Nationalpark NRWs erstreckt sich über mehr als 10.000 Hektar. Von Spaziergängen durch die Natur, Fahrten mit dem Schiff oder Ranger-Touren durch die „Wildnis“ wird den Besucher*innen so einiges geboten.

Mehr unter: www.nationalpark-eifel.de


Anfahrt

Mit der RB 21 nach Heimbach oder mit dem RB 24, RE 12 oder RE 22 nach Kall fahren. Von hier verkehren Busse zu verschiedenen Punkten im Park. Die Anreise mit dem ÖPNV lässt sich auch sehr gut mit einer Radtour kombinieren.

Zur Fahrplanauskunft

Information

Region:
AVV