Eine Familie mit Mutter, Vater und Sohn steht an einem Weihnachtsmarktstand und schaut sich fröhlich die Waren an.

Weihnachtsmärkte Düsseldorf

Die Landeshauptstadt trumpft auf: Ganze sechs Weihnachtsmärkte gibt es allein auf einem Kilometer im Gebiet rund um Altstadt und Kö zu besuchen – und keiner ist wie der andere!

Weihnachtsmärkte Düsseldorf
© Adobe Stock / Chris Goettert

Lust auf Weihnachtsmarkt-Hopping? Dann ab nach Düsseldorf! Hier reiht sich nämlich ein Markt an den anderen – aber jeder mit ganz eigenem Charakter. Der Handwerker-Markt im Stil des Renaissance-Rathauses liegt nicht weit vom Altstadt-Markt mit Hütten, die an die Düsseldorfer Bürgerhäuser erinnern. Seit letztem Jahr neu: der Kö-Lichter-Markt, direkt auf der Prachtmeile neben Luxusboutiquen, Supersportwagen und der Eisbahn „Kö on Ice“. Für die Fans der Gebrüder Grimm geht es weiter auf dem Märchenmarkt, der mit 15.000 LEDs und Schattenrissen bezaubert. Wer jetzt noch nicht genug hat: Der Kö-Bogen-Markt und der Schadow-Markt runden das Weihnachtserlebnis perfekt ab.

Zur Website der Weihnachtsmärkte


Auf einen Blick

Vom 17.11.–30.12.2022 täglich geöffnet:

  • Sonntag bis Donnerstag: 11–20 Uhr
  • Freitag und Samstag: 11–21 Uhr
  • Totensonntag (20.11.22): geschlossen
  • Heiligabend: 11–15 Uhr
  • 1. Weihnachtstag: geschlossen
  • 2. Weihnachtstag: 14–20 Uhr

Eintritt: frei


Anfahrt

Verschiedene U-Bahn-Linien bringen euch zur Haltestelle „D-Heinrich-Heine-Alle U“. Von dort erreicht ihr fußläufig alle Düsseldorfer Weihnachtmärkte.

Zur Fahrplanauskunft

Information

Region:
VRR
Teilen