Ein LOOPmünster Fahrzeug fährt eine Straße entlang, dahinter sind grüne Büsche und Bäume zu sehen.
Clock Icon
Foto: Stadtwerke Münster

LOOPmünster: Flexibel und klimafreundlich durch die Stadt

Mit LOOPmünster ohne festen Fahrplan durch den Süden der Stadt – ergänzend zum ÖPNV sind in Münster Kleinbusse auf Bestellung unterwegs.

Teilen

Münster – eigentlich bekannt für den großen Anteil an Radverkehr – setzt nun mit einem innovativen Mobilitätskonzept neue Maßstäbe für NRW: Seit September 2020 rollt dort mit LOOPmünster ein elektrisch betriebener On-​Demand-Fahrdienst durch das südliche Stadtgebiet. „On-Demand“ – das bedeutet „auf Abruf“. Und genau so sind die elektrischen Kleinbusse, die an die berühmten Taxis aus London erinnern, für ihre Fahrgäste unterwegs: Per App können die Münsteraner*innen ihre Fahrt nur wenige Minuten vor gewünschtem Fahrtbeginn buchen. Das Shuttle holt sie an ihrem Standort ab, sammelt unterwegs weitere Fahrgäste ein und bringt alle an ihre Zielorte. Das moderne Konzept ist eine Mischung aus Taxi und Bus: Ohne festgelegte Linien und Abfahrtszeiten können sich mehrere Personen ein Fahrzeug teilen. Das spart, vor allem im Vergleich zu privaten Pkw, CO2 und Platz auf den Straßen. Durch das Prinzip „On-Demand“ sind die LOOPs deutlich flexibler und können so auch Gebiete und Tageszeiten abdecken, die über keinen hoch frequentierten ÖPNV verfügen.

Pilot-Projekt schafft neue Verbindungen dank On-Demand-Service

LOOPmünster ist unter der Woche von 5 Uhr morgens bis 2 Uhr nachts unterwegs. Am Wochenende bringen die Kleinbusse ihre Fahrgäste rund um die Uhr von A nach B. Aufgrund des Corona-Lockdowns fährt LOOPmünster derzeit täglich von 5 bis 24 Uhr.

 

Durch die flexible Buchung durch die Fahrgäste und die Bündelung der Fahrtwünsche entstehen neue Direktverbindungen: Stadtteile, Außenbereiche und Gewerbegebiete werden nun durch LOOP an den ÖPNV angebunden. Bis zu sechs Personen (coronabedingt aktuell vier Personen) finden in den LOOPs Platz und können sich komfortabel an ihr Ziel bringen lassen. 

Individuelles und klimafreundliches On-Demand-Shuttle zum Bus-Tarif

Um die Nutzung besonders einfach zu gestalten, gelten im LOOPmünster die herkömmlichen ÖPNV-Tickets der Stadt.

  • Ticket vor Fahrtantritt lösen
    Da im Kleinbus keine Tickets gelöst werden können, müssen diese vor Fahrtantritt gekauft und entwertet werden. Am einfachsten geht das natürlich über die münster:app.

  • Keine Zusatzkosten mit Abo oder Semesterticket
    Wer bereits über ein Abo- oder Semesterticket verfügt, kann den On-Demand-Fahrdienst ohne zusätzliche Kosten nutzen. Einfach einsteigen, Ticket vorzeigen und losLOOPen.

  • Tickettipp: 90 MinutenTicket
    Die Stadtwerke empfehlen allen, die kein Ticket im Abo haben, mit einem 90 MinutenTicket zu LOOPen. Das elektronische Ticket für nur 2,20 Euro wird einfach im LOOP bei Fahrtbeginn aktiviert.

Icon einer Person, die auf einem Stuhl sitzt.

 

Komfort im Kleinbus: Die Fahrzeuge sind mit Panoramadach und gemütlichen Ledersitzen ausgestattet. Bis zu sechs Personen finden darin Platz.

 

Icon eines USB-Ladekabels

 

Technisch voll versorgt: An USB-Steckdosen können Smartphones oder Tablets geladen werden.

 

Icon einer Person, die im Rollstuhl sitzt.

 

Barrierearmer Einstieg: Dank ausklappbarer Rampe und Haltegriffen an der Tür ist der Einstieg ins LOOP besonders barrierearm. So können auch Personen im Rollstuhl, mit Rollatoren oder Kinderwagen im Kleinbus mitfahren.

 

Icon eines Baumblattes

 

Klimafreundlich durch die Stadt: LOOPmünster ist fast ausschließlich mit Ökostrom unterwegs und damit ein echter Klimaschützer. In Ausnahmefällen kann auch ein Benzinmotor (Range-Extender) das Fahrzeug unterstützen.

 

Alle Antworten rund um das LOOPen

Wie, wo und warum – wenn noch Fragen zum neuen Verkehrsmittel offengeblieben sind, informieren sich Interessierte am besten auf der Website der Stadtwerke Münster. In ausführlichen FAQ werden hier alle Anliegen geklärt.