Teilen
Lesezeit 2 Minuten

Mobilstationen sind #mobilove!

So einfach ist Umsteigen: An Mobilstationen in ganz NRW stehen Angebote für eure flexible, individuelle Mobilität bereit.

Mobilstationen in NRW: 5 Fakten zum Angeben

  • Insgesamt gibt es in NRW über 100 Mobilstationen. Die meisten davon liegen im Gebiet des Nahverkehrs Rheinland (NVR). Weitere Stationen befinden sich derzeit im Aufbau.
  • Am häufigsten sind Mobilstationen mit Angeboten für den Radverkehr ausgestattet – von einfachen Abstellanlagen über abschließbare Radboxen und Ladestationen für E-Bikes bis hin zu Fahrradparkhäusern. Auch Leihräder stehen oft zur Verfügung.
  • Den zweiten Platz belegt das Auto: Mit Park-and-Ride-Plätzen und Carsharing-Angeboten soll an Mobilstationen der Umstieg vom Pkw auf den ÖPNV erleichtert werden.
  • Die Stelen, die an den meisten Stationen für Orientierung sorgen, sind 2,40 Meter hoch.
  • 2018 wurde in Erftstadt eine der ersten Mobilstationen im landesweiten Design eröffnet.
Info

Mehr über Mobilstationen erfahren

Welche Angebote gibt es noch an Mobilstationen? Wie sind die Stelen aufgebaut? Liegen Stationen in meiner Nähe? Hier findet ihr weitere Infos rund um die Mobilstationen in NRW und eine interaktive Übersicht aller Stationen.