Der Stadtpremiumweg „Tecklenburger Romantik“

Highlight der Tour: Die Burg von Tecklenburg hat eine bewegte Geschichte. Sie gehörte einem niederländischen Grafen, dem Erzbischof von Köln, den Preußen. Seit vielen Jahren ist sie die größte Freilichtbuühne von NRW. 2019 bietet sie Musicals mit internationalem Flair. Es geht nach Italien (Don Camillo und Peppone), Russland (Doktor Schiwago) und Indien (Dschungelbuch).

Der Stadtpremiumweg „Tecklenburger Romantik“
Foto: Christine Kienemann

Einkehrmöglichkeit

Logisch, dass es bei einer Stadtwanderung unzählige Einkehrmöglichkeiten gibt. Aus persönlicher Erfahrung kann ich die Restaurants Gräfin AnnA und Anno 1560 empfehlen. Außerdem gibt es viele Zeitgenossen, die behaupten, man wäre gar nicht in Tecklenburg gewesen, hätte man nicht dem legendären Café Rabbel am Marktplatz einen Besuch abgestattet. Also: Nichts wie hin!

Beschreibung der Wandertour

Die Tour führt nicht nur an Natur- sondern auch an historischen Highlights vorbei, so zum Beispiel das märchenhafte Tecklenburg mit seinen unzähligen Fachwerkhäusern.

Vom kleinen Busbahnhof im Tecklenburger Zentrum gehen wir Richtung Markt. Zunächst bis zur Straße an den Stoppschildern, weiter rechts an der Steinmauer entlang und geradeaus Richtung Sparkasse. Immer geradeaus geht es zum Markt. Am Marktplatz sehen wir erstmals das Zeichen der Teutostadtschleife, das müssen wir uns einprägen. Und bitte nicht den Markierungen der Teutoschleife oder dem Teutoschleifchen folgen! Wir gehen durch das märchenhafte Tecklenburg mit seinen unzähligen Fachwerkhäusern. Unsere kurze Wandertour wird beweisen, dass es auch äußerst schön sein kann, in einer Stadt zu wandern, wenn sie so wundervoll ist wie Tecklenburg im nördlichen Münsterland.


Wir gehen hinab in den Kurpark und nach der Grünanlage weiter über Kopfsteinpflaster durch die Gassen des Orts. Wir biegen scharf links in die Brochterbecker Straße und haben schon bald die mächtigen Mauern der Burg erreicht, hinter denen in der Festspielsaison Open-Air-Theater vom Feinsten geboten wird. Wir laufen an der Mauer entlang, an der Jugendherberge vorbei und dann sogar durch einen richtigen Weinberg. Das war schon eine sehr schöne Stadtwanderung. Nun folgen die Natur-Highlights.


Nachdem wir die Hauptstraße überquert haben, steigen wir hinab durch das Felsenensemble „Hexenküche“. Über wunderschöne Wege wandern wir durch den Wald, bis wir aus dem dichten Grün hinaustreten und über ein Feld und die Gleise der Teutoburger Wald Eisenbahn querend Gut Hülshoff erreichen. Dort kann man – nach Voranmeldung – mit der Postkutsche fahren. Weiter geht es nach einem kurzen Stück parallel der Landstraße zur biologischen Station in der Alten Sägemühle. Freitags hat sogar der Hofladen geöffnet. Wir wandern weiter in den Wald hinein. Neben uns plätschert fröhlich der Mühlbach. Schon bald sehen wir das nächste Highlight des Weges: Haus Marck. Ein Herrenhaus, ein Wasserschloss, fast wie im Märchen von Aschenbrödel. Auch ohne verlorenes Schuhwerk kann man dort übrigens heiraten. Hinter Haus Marck gehen wir langsam aber stetig bergan, vorbei an Einfamilienhäusern und kurz an der Hauptstraße entlang. Wir halten uns links und folgen der Markierung wieder in die Altstadt. Dort haben wir schon bald wieder den Ausgangspunkt unserer Tour, den Marktplatz, erreicht. Nachdem wir in allen Cafés und Gaststätten von Tecklenburg eingekehrt sind, laufen wir zurück zum Busbahnhof. So geht Premiumstadt wandern!


Familien-Variante

Die Tour ist abwechslungsreich und die Tourlänge kindgerecht. Der Stadtpremiumwanderweg ist also vollkommen familientauglich.

Region:
WestfalenTarif
Strecke:
6,2 km
Dauer:
2,5 Stunden
Schwierigkeitsgrad:
mittel
Wegemarkierung:
Durchgehend markiert mit „Teutostadtschleife“

Höhenprofil

Busbahnof Tecklenburg
Bahnhofstraße
49545 Tecklenburg