Ein junger Mann fährt im Herbst auf einem Fahrrad am Rhein vor den Kölner Kranhäusern vorbei.

Die Dreilägerbachtalsperre

Zwischen Wald, Wiesen und Flüssen liegt die Dreilägerbachtalsperre. Als kleines Highlight in der Natur zeigt euch der Aussichtspunkt während eurer Rad-Pause, wie idyllisch die Städteregion Aachen nahe der belgischen Grenze sein kann.

Die Dreilägerbachtalsperre
© Sebastian Sonnen / Shutterstock

Die Dreilägerbachtalsperre zwischen Roetgen und Rott liegt zwar nicht unmittelbar an der 125 Kilometer langen Radstrecke Vennbahn, die von Aachen ausgehend über Belgien nach Luxemburg führt, lässt sich jedoch wunderbar mit einer Tour über diese verknüpfen. Statt einer Verschnaufpause, bei der ihr die Ruhe und Natur der Talsperre genießen könnt, bietet der Stausee zudem auch ausgebaute Rundwanderwege – und natürlich tolle Naturspots für eure Erinnerungsfotos.

Anfahrt 

Als Startpunkt, wenn ihr euren ersten Teil der Route mit dem ÖPNV bestreiten wollt, bieten sich der Aachener Hauptbahnhof oder der Bahnhof Rothe Erde an, von wo ihr schnell auf die Vennbahntrasse gelangt. Dieser könnt ihr gen Süden folgen und, je nachdem, wie weit eure Reise gehen soll, einen Abstecher ins belgische Nachbarland machen. Alternativ bieten sich auch Routen am Aachener Tierpark oder am Waldfriedhof vorbei an.

Adresse: Jägerhausstraße, 52159 Roetgen

Information

Region:
AVV
Teilen