Ein junger Mann fährt im Herbst auf einem Fahrrad am Rhein vor den Kölner Kranhäusern vorbei.

Externsteine in Horn-Bad Meinberg

Die Externsteine sind ohne Frage eine imposante Erscheinung – rund 40 Meter hoch erstrecken sich die Felsen im Tal der Wiembecke bei Horn-Bad Meinberg und gelten als eines der bekanntesten Naturdenkmäler Deutschlands. Mit ihrer Lage unmittelbar am Teutoburger Wald verbinden sie zudem viele geschichtsträchtige Wahrzeichen in nahem Umkreis – perfekt für eine Tagestour mit dem Rad.

Externsteine in Horn-Bad Meinberg
© mojolo / Adobe Stock

Um die ostwestfälische Region zu erkunden, eignet sich eine Tour auf dem Rad hervorragend. Das Wiembecketal ist nahe an den beeindruckenden Sandsteinfelsen gelegen, sodass sie sich gut in eure Reiseplanung integrieren lassen. Die Externsteine sind – vor allem aufgrund ihrer Höhe – ein spannendes Fotomotiv, das aus jedem Blickwinkel eine andere Wirkung erzeugt. Abrunden könnt ihr eure Tour übrigens mit einem Abstecher zum berühmten Hermannsdenkmal – das liegt weniger als 10 Kilometer von der Felsengruppe entfernt.

Anfahrt

Bei Anreise mit dem Zug stehen euch mehrere potenzielle Startpunkte zur Verfügung. So könnt ihr am besten am Bahnhof Horn-Bad Meinberg oder in Detmold mit eurer Rundreise starten. Für Kurzentschlossene bietet sich letzteres an, denn die Stadt Detmold verleiht über ihr „Bike and Park“-System Elektro-Räder, die in verschiedenen Zeitpaketen gebucht werden – praktischerweise direkt über die Station am Detmolder Bahnhof.

Zur Fahrplanauskunft

Information

Region:
WestfalenTarif
Teilen