Ein junger Mann fährt im Herbst auf einem Fahrrad am Rhein vor den Kölner Kranhäusern vorbei.

Skulpturenpark in Rees

Natur und Kunst in einem: Direkt am Rhein gelegen, bietet Rees tolle Radstrecken entlang des Ufers – und mit dem Skulpturenpark eine beeindruckende Kunstsammlung, die stets neue Überraschungen bietet.

Skulpturenpark in Rees
© Stadt Rees

Wer in NRW Skulpturen, Büsten oder abstrakte Kunstwerke sehen will, muss dafür nicht unbedingt in große Hallen oder verdunkelte Museumsräume. Besonders bei gutem Wetter ist der Skulpturenpark Rees ein einmaliges Ausflugsziel, wenn man Kunst und Bewegung kombinieren will. Die 23 Kunstwerke, die noch bis zum Frühjahr 2023 zu sehen sind, bilden die bereits achte Ausstellung. Der Park wurde 2003 als grenzüberschreitendes Projekt mit dem niederländischen Dorf Sint Anthonis eröffnet.

Anfahrt

Die Gegend um Rees bietet verschiedene Touren, die ihr mit dem Rad entdecken könnt – ob am Altrhein entlang oder durch die Ortschaften Rees. Als Startpunkt bietet sich der Bahnhof Rees Haldern an, von dort könnt ihr den Skulpturenpark als erste Zwischenstation einplanen – der Radweg führt direkt hindurch. Und wer sich spontan für eine Tour entscheidet: In Rees wird flexible Mobilität gelebt, denn direkt an der Touristeninformation befindet sich eine NiederrheinRad-Station.

Zur Fahrplanauskunft

Information

Region:
VRR
Teilen